Die Geschichte der Rotweine

Wer trinkt nicht gerne Abends bei einem guten Essen oder auch schönen Abend vor dem TV mal ein Gläschen Wein. Die Wahl fällt dabei oftmals auf den Rotwein. Dieser hat auch schon eine sehr lange Tradition von ca. 8000 Jahren. Es ist belegt durch eine Pressanlage um Damaskus gefunden wurde. Schon damals scheinen die Menschen aus Trauben Wein gemacht zu haben.

Es gibt noch weitere Anzeichen, dass vor Christus schon Wein hergestellt wurde. Diese stammen aus dem Iran und Mesopotamien. Außerdem hat auch schon Hippokrates Wein als Medizin eingesetzt. Der Rotwein soll vor allem zur Stärkung des Herz-Kreislaufssystems eingesetzt worden sein. Heutzutage wird Wein nicht mehr direkt als Medizin eingesetzt, aber viele Mediziner sagen, dass ein kleines Gläschen ab und an auf keinen Fall schadet.

Im Christentum hat der Rotwein eine besondere Bedeutung. Schon Jesu gab Wein beim Mal mit den Jüngern aus. Dies wird auch immer noch heute in den Gottesdiensten gefeiert, mit dem Messwein. Lange war in der Kirche auch nur der Rotwein erlaubt. Mittlerweile ist aber auch Weißwein zugelassen.

Wie man sieht hat der Rotwein schon eine sehr lange Tradition und Geschichte. Vielleicht ist er daher heute so beliebt. Gerade an Festtagen wird in deutschen Familien fast immer Wein ausgeschenkt. Dies wird sich auch in Naher Zukunft kaum ändern, denn Wein wird es immer geben.

No related posts.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>